Sponsoren Zusammenfassung 1.png


12. Vereinsfest des SV Kali Roßleben

Am Wochenende vom 04.07. bis 06.07.2014 fand nunmehr zum zwölften Mal das Vereinsfest des SV Kali Roßleben e.V. statt. Den erfolgreichen Auftakt zum Vereinsfest bildete der Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich. Nachdem Deutschland schon einmal für positive Stimmung gesorgt hatte, fand direkt im Anschluss der fussballerische Vergleich zwischen „Oberstadt“ und „Unterdorf“ statt.

 

Konnte im Vorjahr noch das Unterdorf den ersten Vergleich mit 5:4 für sich entscheiden, war die Oberstadt bestrebt, dieses Jahr einen Sieg einzufahren. Anfänglich schien dies auch möglich. So ging die Oberstadt mit 2:0 in Führung. Doch mit fortschreitender Spieldauer verließen die Oberstadt die Kräfte und das Unterdorf drängte auf den Anschlusstreffer. Da die besten Torchancen vom Unterdorf nicht genutzt wurden, keimte bei der Oberstadt die Hoffnung, die Niederlage aus dem Vorjahr wettmachen zu können. Nach dem Anschlusstreffer des Unterdorfs verpasste es die Oberstadt, die guten Konterchancen zur Vorentscheidung zu nutzen. So schaffte das Unterdorf mit dem Schlusspfiff den Ausgleich. Im abschließenden Elfmeterschießen behielt das Unterdorf die Nerven und gewann zum zweiten Mal den Vergleich.

 

  
Mannschaft der Oberstadt                                                                Mannschaft des Unterdorfs

 

Neben dem Vergleich von der Oberstadt und dem Unterdorf hatte der SV Kali Roßleben e. V. auch alle neu gewählten Stadtratsmitglieder eingeladen, um in der Halbzeitpause die fussballerischen Fähigkeiten unter Beweis zu bestellen. In einem spannenden Elfmeterschießen konnte sich letztendlich Stefan Aschenbrenner durchsetzen und wurde als neuer Elfmeterkönig des Stadtrates gekrönt. Der SV Kali Roßleben e. V. bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Stadtratsmitgliedern, die der Einladung gefolgt sind. Gleichzeitig verbindet der SV Kali Roßleben e. V. mit dem beim Fussball gezeigten Engagement die Hoffnung, dass alle Stadtratsmitglieder auch weiterhin das gezeigte Engagement zur Weiterentwicklung der Stadt Roßleben einsetzen und gerade die städtischen Vereine bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.

 

Am Samstag eröffnete der Schirmherr Steffen-Claudio Lemme, SPD-Bundestagsabgeordneter, das Turnier der Freizeit-, Hobby- und Firmenmannschaften. Auch diesmal war das Roßlebener Turnier mit 11 Mannschaften gut besucht. Bei besten Fussballwetter zeigten alle Aktiven fussballerische Leckerbissen. Das hohe Niveau des Turniers und die Ausgeglichenheit der Mannschaften zeigte sich auch bei den engen Ergebnissen im Halbfinale bzw. Finale. Auch in diesem Jahr sicherte sich die Mannschaft von „Sumitomo SHI DEMAG“ den dritten Platz. Im Neunmeterschießen setzten sie sich gegen die Mannschaft vom „SV Rot Weiß Wiehe“ durch. In einem packenden und spannenden Finale setzte sich letztendlich der letztjährige Viertplatzierte „FC Turbine im Jange“ im Neunmeterschießen gegen die Mannschaft „LSG Auswahl Klobikau – Milzau“ durch und konnten den Siegerpokal und einen Freibiergutschein entgegennehmen. Als Torschützenkönig wurde Daniel Dietz vom Turnierzweiten der „LSG Auswahl Klobikau – Milzau“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung zum besten Torwart wurde Nicky Geisler von den „RCC Girls“ zuteil.

Das gelungene Wochenende rundete die abendliche Tanzveranstaltung mit DJ Mario Surauf sowie das Public Viewing zur Fussballweltmeisterschaft ab. Der SV Kali Roßleben bedankt sich auf diesem Wege bei allen Freizeitmannschaften, Helfern und Sponsoren für die Unterstützung beim 12. Vereinsfest.

Zur Bildergalerie

Gern stellen wir Euch die Bilder auch ohne Wasserzeichen zur Verfügung. Schickt uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Joomla Template by Joomla51.com