Sponsoren Zusammenfassung 2.png


SpG Roßleben/Bottendorf verliert mit dem Schlusspfiff gegen Ebeleben 1:2

Die erste gute Möglichkeit hatte Ebeleben mit einem Freistoß in der 26. Minute, doch der Schuss blieb in der gut postierten Mauer hängen. In der 30. Minute ein sehenswerter Angriff der Gastgeber, Lottermoser flankt zu  Scheibner, dieser köpft den Ball zum 1:0 ins Tor. Kurz danach hätten die Gastgeber nachlegen können, doch der Fernschuss von Dvoracek ging knapp am Tor vorbei. Dann hatte Ebeleben seine stärkste Phase im ersten Durchgang, doch konnten sie sich bietende Chancen nicht nutzen oder scheiterten an Oldi Rückert im Tor. Ein Befreiungsschlag der SpG nutzen Scheibner und Mundin zu einem Konter, den zurück prallenden Ball nimmt Lottermoser direkt, trifft den Pfosten und macht im Nachschuss das Tor, doch die Fahne vom Linienrichter
ist oben. Nach dem Seitenwechsel finden die Gastgeber wieder schnell ins Spiel und haben gleich die nächste gute Möglichkeit. Dann muss Mundin mit Gelb-Rot den Platz verlassen und Ebeleben erhöht den Druck. In der 62. Minute ist es Rampenthal, der nach einer Ecke den Ausgleichstreffer erzielt. Kurz darauf scheitern die Gäste mit einer Möglichkeit nach einem Fehler der Hintermannschaft erneut am Torhüter der Gastgeber. Ebeleben drehte in der 89. Minute das Spiel durch Dorl zum 2:1.

Quelle: Thüringer Allgemeine

SpG Roßleben/Bottendorf

Thomas Rückert, Marco Kühnhold, Marco Broda, Mathias Lottermoser, Christoph Scheibner (65. Min. Jonas Moule), Benny Steinecke, Robert Mundin, Patrick Straub, Falko Dvoracek, Andreas Vorkäufer, Andreas John

weiter im Kader:

Phillip Rülke, Stephan Gebhardt, Maik Siebenhüner

Tore

1:0 Christoph Scheibner (30. Minute)

1:1 Robert Rampenthal (62. Minute)

1:2 Alexander Dorl (89. Minute)

Joomla Template by Joomla51.com